Archiv für den Tag: März 4, 2012

„Dicke Mädchen haben schöne Namen…“

So lautet der Titel eines bekannten Schlagers der Höhner. Und dieser Titel macht deutlich, dass nicht jeder Mann gerne eine Frau hätte, die rank und schlank wie eine Tanne ist, sondern dass so mancher Mann Rundungen sehr attraktiv findet. In dem Schlager heißt es weiter „Dicke Mädchen machen mich verrückt, dicke Mädchen hat der Himmel geschickt“ und „Dicke Mädchen sind die idealen. Selbst Rubens wollte keine andren malen.“. Dies denkt sich plötzlich auch Tom, der selbst eine sportliche Figur hat, als er in der Mittagspause auf die Bibliothekarin Helen trifft.  Diese beiden werden dargestellt von  Martin Lindow und Katrin Filzen und sind die Hauptfiguren in der Komödie „Fettes Schwein“, die derzeit in der Komödie in der Steinstraße in Düsseldorf aufgeführt wird. Tom ist wie elektrisiert. Seine anfängliche Gefühlslage wird durch folgende Zeile in dem Lied der Höhner sehr gut wiedergegeben „Dicke Mädchen hab’n ein großes Herz für Männer. So ne Sumo-Frau wär eigentlich der Renner!“. Doch schon bald kommt er in ein Wechselbad der Gefühle. Da ist seine Kollegin und ehemalige Freundin Jeannie, mit langen blonden Haaren und einer sehr sportlichen Figur. Diese tobt vor Eifersucht, als sie erfährt, dass eine andere Frau im Leben von Tom eine Rolle spielt. Toms Kollege Carter, der von Benjamin Kerner dargestellt wird, macht ihn zum Gespött der ganzen Firma als er ein Bild von Helen an alle Kollegen in der Firma per e-mail versendet. Jeannie fällt nur eine Bezeichnung ein: „Fettes Schwein“. Angesichts der Reaktionen seines Umfeldes beginnt Tom an, nachzudenken. Doch sobald man in der Liebe die Ratio einschaltet, ist man blockiert. Das kann nur zu Komplikationen führen…

Diese Komödie aus der Feder von Neil LaBute ist gesellschaftskritisch. Sie führt vor Augen, dass für die meisten Menschen nur die äußeren Werte etwas zählen, aber nicht die inneren. Dadurch werden bisweilen Menschen stigmatisiert und zu Opfern, so dass sie sich in ihrer Haut nicht mehr wohlfühlen. In diesem Stück werden viele Vorurteile, Stereotype und Klischees bedient. Schauspielerisch ist dieses Aufführung sehr gelungen.

Noch bis zum 18. März ist die Komödie „Fettes Schwein“ in Düsseldorf zu sehen. Informationen gibt es unter der Telefonnummer 0211-32 51 51 oder unter der Internetadresse www.komoedie-steinstrasse.de.

Autor: Christian Dick