Oberkasseler Orgelfrühling 2012

Inzwischen hat er bereits Tradition: Der Oberkasseler Orgelfrühling der Evangelischen Kirchengemeinde Düsseldorf-Oberkassel. In diesem  Jahr startet er am Mittwoch, 18. April, mit einem Eröffnungskonzert in der Auferstehungskirche, Arnulfstraße 33.

Bis zum 23. Mai können sich Freundinnen und Freunde der Orgelmusik auf sechs Orgelkonzerte mit Gastorganisten jeweils mittwochs um 18.30 Uhr freuen.

Am 18. April spielt der Organist Ulrich Knörr (Orgel) von Rothenburg ob der Tauber Werke von Franz Liszt, August Gottfried Ritter, Jean Alain sowie Marco Enrico Bossi, Ludwig Thuille, Alexandre Guilmant und Max Reger.

Am 25. April lautet das Motto „Orgel, Schlagzeug  und Chor“.  Es wirken mit  Stephen Blaich (Metzingen), Orgel, Thorsten Göbel (Düsseldorf), Orgel, Frauenchor der Kantorei Oberkassel und Klaus Dreher, Schlagzeug.

Das 3. Konzert am 2. Mai trägt den Titel  „Innen – und Außenwelten“. Auf dem Programm stehen Werken von  J. G. Ropertz, Joseph Jongen, J.  Bonnat,  Sigfrid Karg-Elert, und Karl Höller. An diesem Abend ist   Michael Hedley (Amsterdam), Orgel, zu Gast.

Alle Konzerte beginnen um 18:30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Die Auferstehungskirche ist erreichbar, indem man mit den U-Bahn-Linien U-74,  U 75, U 76 und U 77 entweder bis zur Haltestelle Barbarossaplatz oder Belsenplatz fährt. Vom Barbarossaplatz nimmt man die Arnulfstraße, die links nach dem Brunnen beginnt. Vom Belsenplatz sind es nur wenige Minuten, wenn man die Quirinstraße geradeaus bis zur Auferstehungskirche geht.

Autor: Christian Dick