Archiv für den Tag: Mai 28, 2015

Düsseldorfer Jazz Rally 2015 war Publikumsmagnet

Autoren: Christian Dick und Rolf Keller

Heavytones_klein

Foto: Das Konzert der Band „Heavytones“ im Schlösser Quartier Bohème war ein starker Act bei der Düsseldorf Jazz Rally 2015 (Foto: Rolf Keller)

Die 23. Düsseldorfer Jazz Rally an Pfingsten war wieder ein ganz besonderes Highlight im Jahreszyklus der Düsseldorfer Kulturszene. Es zeigte sich diesmal ganz besonders deutlich, dass diese Veranstaltung generationenübergreifend die Menschen anzieht. Dies liegt vor allem daran, dass viel Musik aus dem Cross-Over-Bereich, also aus Musikrichtungen die dem Jazz angelehnt sind, dargeboten worden ist, die insbesondere junge Menschen angezogen hat. Zu erwähnen ist hier die Band „Heavytones“ aus der Show „TV Total“ von Stefan Raab, die am Freitag, dem 22. Mai, 850 in den Henkel Saal im Schlösser Quartiere Bohème in der Ratinger Straße lockte.

400 Musiker aus über 30 Ländern zelebrierten gemeinsam das größte deutsche Jazz Festival. Das Publikum der Jazz Rally macht insgesamt einer sehr angenehmen Eindruck. Den Besuchern ging es darum, gemeinsam Freude zu haben. Die friedliche Atmosphäre bei allen Konzerten war wieder sehr beeindruckend. Erneut zog die Rally über 300.000 Besucher in die Stadt. Es fanden 72 Konzerte auf 30 Bühnen statt. Die Mischung aus internationalen, nationalen, lokalen und Nachwuchs-Bands bei der Düsseldorfer Jazz Rally ist in dieser Weise einmalig.

Besondere starke Acts waren die Frank Sinatra Tribute Band, die Band „The Brand New Heavies“, das Christian McBride Trio und das Abschlusskonzert der in den 1980er Jahren mit dem Hit „Half a minute“ bekannt gewordenen Formation „Matt Bianco“.

Außerdem sollte sich man sich den Namen der Band „Venusbraas“ gut merken. Diese trat am Samstag, 23. Mai, am Köbogen und am Sonntag, 24. Mai, im Audi Zentrum Düsseldorf, Oberbilker Allee, auf. Die preisgekrönte Marching-Showband aus Berlin, brillierte als mitreißender wie herziger Lady-Showact mitten im Publikum sowie auf der Bühne. Strahlende Energiebündel sind die fünf Musikerinnen, die mit perfektem Spiel auf Saxofon, Posaune, Tuba und Drums eine charmante, mitreißende Powerperformance nach der anderen aufs Parkett legen. Gewürzt mit ausgefeilter Choreographie und einer Prise Slapstick. Die Band besteht aus Tuba, voc., Bandleaderin: Bettina Wauschke,  Snare/Bassdrum, voc.: Katrina Martinez, Snaredrum, voc.: Lizzy Scharnofske, Posaune, Melodica, voc.: Tanja Becker und Saxofon: Kati Brien. Weitere Information finden Sie unter folgender Internetadresse: http://www.venusbrass.de/

Auch Pfingsten 2016 wird wieder gejazzt.

Die Destination Düsseldorf (DD), Veranstalter des größten deutschen Jazz Festivals, zieht eine überaus positive Zwischenbilanz der 23. Düsseldorfer Jazz Rally. Bei guten Wetterbedingungen zog die Musik wieder mehr als 300.000 Besucher in die Innenstadt.  Das neue musikalische Konzept und das erweiterte Ticketsystem mit Tages- und Reservierungstickets wurde positiv aufgenommen. Auch weitere Neuerungen wie die Jazz Rally-App und die Jam Session mit hochkarätigen Musikern kamen gut an.

Boris Neisser (DD): „Es war erneut eine tolle und niveauvolle Atmosphäre im Umfeld aller Konzerte. Die positiven Reaktionen des Publikums zeigen uns, dass das überarbeitete Konzept der Jazz Rally voll funktioniert hat. Großer Dank gilt unseren zahlreichen Partnern und Sponsoren wie der Sparda Bank West und der Brauerei Schlösser, ohne die wir dieses große Festival nicht feiern könnten.“  Ein besonderer Dank gilt auch der ausführenden Agentur Schlieter & friends für den erneut absolut reibungslosen Ablauf aller bisherigen Auftritte.

Viele Konzert-Highlights

Für das musikalische Programm war erstmals der neue künstlerische Beirat verantwortlich. Dieter Falk, Nils Gropp und Reiner Witzel stellten ein hervorragendes Programm zusammen. Falk: „Die Jazz Rally war hochklassig, tanzbar, fröhlich und bunt. Sie ist in ihrem 23. Jahr jünger geworden!“ Witzel: „Dieses Festival war ein sehr schönes und rundes Event. Das Feedback der Fans zeigt uns, dass wir unser Ziel, die Rally internationaler und vielschichtiger zu machen, hoffentlich erreicht haben.“ Nils Gropp: „Auch das neue und vergrößerte Konzertzelt hat sich voll bewährt. Beim umjubelten Gig der Brand New Heavies war es mit 1.700 Fans ausverkauft!“

Ein großer Erfolg war die neu eingeführte Jam Session mit Musikern des Festivals am späten Samstagabend. Hier griff auch Klaus Doldinger, neben Oberbürgermeister Thomas Geisel einer der Schirmherren des Festivals, zum Saxophon: „Es hat mir große Freude bereitet, mit außergewöhnlichen Musikern auf der Bühne zu stehen und mit ihnen zu spielen. Der Breidenbacher Hof war hierfür der ideale Ort!“ Parallel dazu sorgte beispielsweise der Auftritt von Jesper Munk im übervollen Kommödchen für Euphorie. Neisser: „Alle, die dabei waren, hatten das Gefühl, ein absolut außergewöhnlichen Konzert zu hören. Auch Musiker wie Munk stehen für die Verjüngung des Festivals.“

Weitere Musikerlebnisse waren beispielsweise die Auftakt-Konzerte in der Rheinterrasse, die Newcomer-Gastspiele im FFT Juta (in Kooperation mit Jazz Thing), die Konzerte der Heavytones oder von Christian McBride sowie der Nachwuchspreisträger des Sparda Jazz Award.

Auch die Partner und Sponsoren waren zufrieden. Beispielsweise Daniela Balduin: Marketing der Brauerei Schlösser: „An diesem Pfingstwochenende war – im wahrsten Sinne des Wortes – Musik drin: Die Düsseldorfer Jazz Rally ist eine der herausragenden Veranstaltungen in unserer Heimatstadt, die wir gerne mit Schlösser Alt begleiten. Was uns besonders freut: Die Konzerte im Schlösser Quartier Bohème mit bekannten Künstlern wie den  Heavytones“ haben viele Gäste zum ersten Mal in unser Flaggschiff gezogen – und vielleicht kommt der ein oder andere Musikliebhaber auch zu anderen Gelegenheiten wieder einmal auf ein frisch-würziges Altbier vorbei.“