Archiv für den Tag: Dezember 6, 2018

DAS NEUE FERNWERK – Konzertreihe in Düsseldorf-Oberkassel

MARKUS HINZ

09.12.2018, 16 UHR

Pfarrkirche St. Antonius, Luegallee 61, Düsseldorf-Oberkassel

In dem Konzert von Markus Hinz am 9. Dezember in der St. Antonius-Kirche in Düsseldorf-Oberkassel wird insbesondere das neue Fernwerk im Vierungsturm oberhalb der Kuppel vorgestellt. Das „Grand Jeu“ aus Bachs „Pièce d ́Orgue“ klingt so licht wie himmlische Festmusik. Ebenfalls im Programm steht das hochromantische, schwermütige „Adagietto“ aus Mahlers 5. Symphonie, das große Bekanntheit durch Viscontis Verfilmung von Thomas Manns Roman „Tod in Venedig“ erlangte. Beim „Tanz der Zuckerfee“ von Tschaikowski erklingt die neue Celesta als Solo-Instrument. Darüberhinaus stelle ich in Liszts „Vogelpredigt“ den musikalischen Dialog von Franziskus und den Vögeln des Himmels dar. Eine Uraufführung, in der alle drei Orgeln zum Einsatz kommen, wird schließlich die klangliche Konzeption der Orgelanlage als raumgreifendes Instrument vorführen.

**********************************************

KONZERTPROGRAMM

Johann Sebastian Bach (1685-1750)

Pièce d´orgue, Fantasie G-Dur, BWV 572

Louis James Alfred Lefébure-Wely (1817-1869)

Andante – „Choeur de Voix humaines“, aus: Méditationes réligieuses, op. 122

Gustav Mahler (1860-1911)

Adagietto, aus: 5.Sinfonie, F-Dur (Transkription: Joachim Dorfmöller)

Theodore Dubois (1837-1924)

Fiat Lux, aus: Douze Pièces Nouvelles Pour Grand Orgue (1883)

Franz Liszt (1811-1886)

Legende Nr. 1 – Die Vogelpredigt des Franz von Assisi (Transkription: Günter Berger und Camille Saint-Säens)

Pjotr Iljitsch Tschaikowski (1840-1893)

Tanz der Zuckerfee, aus: Nussknacker-Suite (Transkription: Alexander Därr)

Markus Hinz (*1974)

Echo-Fantasie (UA)

Wachet auf, ruft uns die Stimme (UA)

Eugène Gigout (1844-1925)

Grand Choeur Dialogué, 1881

******************************************

Markus Hinz, geboren 1974 in Goch, ist seit 2001 Kirchenmusiker an St. Antonius in Oberkassel (seit 201? an St. Antonius und Benediktus) und Komponist in Düsseldorf. Im Anschluss an sein A-Examen an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln 1999 studierte er in der Orgelhochschulklasse bei Prof. Johannes Geffert. Schwerpunktmäßig beschäftigt sich Hinz in seinen Kompositionen, Improvisationen und im Literaturspiel einerseits mit der traditionellen Kirchenmusik, insbesondere der Spätromantik Sigfrid Karg-Elerts, und andererseits mit zeitgenössischen Kompositionen von minimal music über Jazz bis hin zur Popmusik. Als inhaltlich verantwortlicher Organist hat er die Reorganisation der Orgelanlage in der Pfarrkirche St. Antonius konzipiert und betreut.

**************************************

www.santobene.de

Der Eintritt zum Konzert ist frei.

Wir bitten um eine Spende zur Unterstützung des kirchenmusikalischen Programms der Kirchengemeinde St. Antonius und Benediktus.

PASTORAL- UND KIRCHENMUSIKSTIFTUNG

Bankverbindung: Pastoral- und Kirchenmusikstiftung St. Antonius- Benediktus

IBAN DE16 3005 0110 1005 6211 39

Stadtsparkasse Düsseldorf

********************************************

VORSCHAU MUSIKTERMINE in der Pfarrkirche St. Antonius

12.12.2018, 20 Uhr

Ruhe.punkt: Ökumenischer Evensong mit dem Jungen Chor

16.12.2018, 12.45 Uhr

Power Point-Vortrag über das Fernwerk mit Klangbeispielen. Bitte um Anmeldung bei Markus Hinz

23.12.2018, Hochamt 11.30 Uhr

Orgel plus Flöte (Bettina Thomé)

24.12.2018, Christmette 22 Uhr

Orgel plus Violine (Chris Séguin)

25.12.2018, Hochamt 1. Weihnachtstag 11.30 Uhr

Orgel plus Trompete (Helmut Lieder)

26.12.2018, Hochamt 2. Weihnachtstag 11.30 Uhr

Aufführung Klaus Wallrath, „Missa festiva“ mit Antoniuschor, Junger Chor und Orchester

Leitung: Markus Hinz