Archiv der Kategorie: Kino

Heike und „Hilde“ – Ähnlichkeit frappierend!

 

Foto: Christine Gardiner, Tochter von Hildegard Knef, und Heike Makatsch (Aufnahme Christian Dick)

Am 4. März fand im Essener Kino „Lichtburg“ die Deutschlandpremiere des Films „Hilde“ statt, welcher auf Hildegard Knefs Autobiographie „Der geschenkte Gaul“ basiert. Die aus Düsseldorf stammende Wahl-Berlinerin Heike Makatsch, die in dem Film die Hauptrolle spielt, liefert hier eine brillante Leistung ab, weil sie Hildegard Knef nicht einfach imitiert, sondern unverkennbar auch den Esprit als Frau an den Tag legt, die – bei allen bisherigen Erfolgen, nie ihre Natürlichkeit abgelegt hat. Heike Makatsch verstellt sich nicht. Eine Parallele zwischen ihr und Hildegard Knef ist sicherlich die, dass beide ein großer Ehrgeiz auszeichnet. Außerdem ist die Ausstrahlung der beiden Frauen sehr natürlich. In einem Interview mit dem Düsseldorfer Sender Center TV erklärte Heike Makatsch, dass Hildegard Knef eine ambivalente Frau mit vielen schillernden Seiten gewesen sei. Der Film zeigt, dass das Leben von Hildegard Knef ein ständiges Auf und Ab war. Hildegard Knef war ein überaus emotionaler Mensch, von der Stimmung her war sie immer entweder ganz unten oder ganz hoch oben, dazwischen gab es nichts. In diese Gefühlswelt von Hildegard Knef hat sich Heike Makatsch in exzellenter Weise hineinversetzt. Es gelingt ihr besonders gut, die Aura Hildegard Knefs als eine Diva darzustellen. Der Film hat auch Christine Gardiner, der Tochter von Hildegard Knef, sehr gut gefallen, die auch bei der Premiere in Essen anwesend war. Am 12. März 2009 startet der Film in Deutschland in den Kinos.

Foto: (von links nach rechts) Johanna Gastdorf (sie spielt die Mutter von Hildegard Knef, Frieda Knef), Dan Stevens (er verkörpert Hildegard Knefs zweiten Ehemann David Cameron), Christine Gardiner (Tochter von Hildegard Knef), Heike Makatsch, Trystan Pütter (er verkörpert Hildegard Knefs ersten Ehemann Kurt Hirsch) und Hans Zischler (er stellt den Filmproduzenten Erich Pommer dar) (Aufnahme: Christian Dick) Weiterlesen